Sonntag, 8. Dezember 2013

love is patient. love is kind.

Jemand sticht dir ins Auge. Vielleicht nimmst du ihn gar nicht bewusst war. Aber auf einmal taucht er in deinem Blickfeld auf, spricht dich an, berührt dich vielleicht sogar unbewusst. Ihr lernt euch kennen, erfahrt mehr und mehr über den anderen. Nehmt am Alltag des anderen teil, seid willkommene Ablenkung vom Trott. Ihr baut Vertrauen auf, teilt Geheimnisse miteinander, kommt euch näher, näher und näher. Und irgendwann ist es da. Dieses Gefühl. Dieses Gefühl, ohne den anderen nicht mehr leben zu können. Der erste Gedanke am Morgen und der letzte Gedanke gelten von nun an ihm. Wenn du an ihn denkst, spürst du ein angenehmes Prickeln im Bauch. Es zaubert sich automatisch ein Lächeln auf deine Lippen, wenn wieder einmal eine SMS von ihm eintrudelt. Du möchtest am liebsten rund um die Uhr bei ihm sein, liebst es in seiner Nähe zu sein. Es gibt keinen Ort auf der Welt, an dem du dich wohler fühlst, als bei ihm. Du fühlst dich so geborgen, so aufgehoben in seinen Armen. Wenn er dich küsst, macht dein Herz jedes Mal einen kleinen Hüpfer. Seine Stimme versucht immer wieder Gänsehaut. Seine wunderschönen blauen Augen und sein spitzbübisches Grinsen würdest du unter tausenden wiedererkennen. Seine dunklen Haare haben es dir mehr als angetan. Du denkst, dein Leben könnte nicht schöner sein. Du rennst mit einem Dauergrinsen im Gesicht durch die Gegend und absolut gar nichts kann deine super Laune trüben. Es ist das wunderbarste Gefühl im Leben.  
Doch dann urplötzlich ist alles ganz anders. Gerade eben bist du noch auf deiner rosa Wolke durchs Leben geschwebt. Doch innerhalb kürzester Zeit bricht alles zusammen. Du spürst, dass irgendetwas nicht stimmt. Dass er anders ist. Er wirkt distanziert, ist wortkarg, verschließt sich zunehmend. Du weist nicht, was los ist. Versuchst alles, kämpfst um ihn. Aber letztendlich ist es vergebens. Irgendwann bricht der Kontakt ab und dein Herz blutet. Deine Gedanken und Träume werden nur noch von diesem einen Mann beherrscht, doch jede einzelne Erinnerung verursacht einen stechenden Schmerz in der Brust. Ein einzelnes Lied, ein einzelnes Wort reicht und alles bricht wieder aus dir hervor. Du kannst dich auf nichts mehr konzentrieren. Andauernd schweifen deine Gedanken ab zu der Zeit, als noch alles gut war. Deine Laune ist im Keller und absolut niemand kann dir auch nur das kleinste Lächeln entlocken. Nachts weinst du dich in den Schlaf. Allein. Einsam. Innerlich zerrissen. Und niemand kann dir helfen. Es dauert Wochen, Monate, wenn nicht sogar Jahre, bis sich dein Herz wieder zusammensetzt. Bis dahin musst du versuchen, damit klar zu kommen. Ändern kannst du es ja sowie so nicht.
Denk einfach daran, dass du stark bist. Und nichts und niemand kann dir deine eigene Stärke nehmen.

Ja, Liebe ist kompliziert. Sie schmerzt. Aber ohne sie geht es einfach nicht...
 
 
picture taken from weheartit 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen